7 Tipps für die Auswahl der richtigen Anwaltskanzlei

Wenn Sie sich dafür entscheiden, in einer Kanzlei zu arbeiten, dann kann die nächste Entscheidung – bei welcher Kanzlei Sie sich bewerben – schnell zur Qual werden. Auch wenn Sie eine klare Vorstellung davon haben, wo Sie arbeiten möchten, sollten Sie Ihre Entscheidung gut überdenken. Schließlich ist ein Jurastudium nicht einfach zu bekommen – warum sollten Sie sich nicht mit dem bestmöglichen Start in Ihre Karriere belohnen?

Um Ihnen zu helfen, die beste Wahl zu treffen, haben wir sieben Fragen zusammengestellt, die jeder Jura-Absolvent beantworten können sollte, wenn er eine potenzielle Kanzlei in Betracht zieht.

Wie groß ist die Kanzlei?

Die Größe der Kanzleien reicht von kleinen Boutiquen, die sich eher auf Nischengebiete spezialisieren, bis hin zu globalen Giganten wie Clifford Chance, die rund 3.500 Anwälte in mehr als 20 Ländern beschäftigen.

Die Arbeit in Kanzleien an beiden Enden des Spektrums hat ihre Vor- und Nachteile. Während sich einige von der Größe, der Stabilität und den Aufstiegsmöglichkeiten, die mittlere und große Kanzleien bieten, angezogen fühlen, bevorzugen andere kleinere Kanzleien, in denen sie sich auf bestimmte Interessengebiete konzentrieren, enge Mandantenbeziehungen aufbauen und möglicherweise eine engere Kultur genießen können.

Natürlich gibt es nur wenige Vorzüge, die sich verlässlich auf Kanzleien jeder Größe beschränken, so dass die Größe einer bestimmten Kanzlei nur insofern berücksichtigt werden sollte, als sie sich auf Ihre Karrierezufriedenheit und Ihr Fortkommen auswirken könnte.

Werden Sie in einem Praxisbereich arbeiten, der Sie interessiert?

Wie Sie im ersten Abschnitt dieses Leitfadens gesehen haben, gibt es viele Rechtsgebiete, auf die Sie sich spezialisieren können. Wenn Sie ein Gefühl dafür haben, welches dieser Gebiete Sie am meisten interessiert, dann lohnt es sich, nach Kanzleien zu suchen, die Ihre Leidenschaft pflegen. So eine Kanzlei ist zum Beispiel König und Kollegen Kanzlei Heidelberg.

Wenn Sie also Steuerrecht zu trocken finden, sollten Sie Familienrecht in Erwägung ziehen; wenn Sie Familienrecht zu anstrengend finden, sollten Sie Strafrecht in Erwägung ziehen; wenn Sie Strafrecht zu konfrontativ finden, sollten Sie etwas anderes in Erwägung ziehen, und so weiter und so fort, bis ein Rechtsgebiet auftaucht, das Sie begeistert. Suchen Sie sich eine Kanzlei, in der Sie sich darauf konzentrieren können.

Bedenken Sie, dass es schwierig sein kann, das Fachgebiet zu wechseln, wenn Sie sich einmal auf ein Gebiet festgelegt haben. Wichtig ist auch, dass Sie sich überlegen, ob Ihre Persönlichkeit zu dem von Ihnen gewünschten Fachgebiet passt.

Wie ist die Kultur der Kanzlei?

Die Bedeutung der Kultur in einer Anwaltskanzlei kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Schließlich gibt es nur wenige andere Umgebungen, in denen Sie so intensiv und eng mit anderen Gruppen von Menschen zusammenarbeiten werden, so dass es sich lohnt, sicherzustellen, dass Sie hineinpassen und sich unterstützt fühlen.

Um die Kultur einer Kanzlei richtig einschätzen zu können, müssen Sie eine Reihe von Fragen stellen: Wie wettbewerbsfähig ist die Kanzlei? Welche Art von Menschen arbeiten dort? Was wird von Absolventen erwartet? Wie sind die Leute? Wie viele Stunden pro Woche werde ich arbeiten?

Kanzleien und sogar einzelne Teams innerhalb von Kanzleien unterscheiden sich auch stark in ihren Wertesystemen. Manche legen Wert auf Individualismus, auffällige Leistungen oder abrechenbare Stunden; andere legen Wert auf Mitarbeiter- und Mandantenzufriedenheit, Work-Life-Balance oder gesellschaftliches Engagement. Versuchen Sie nach Möglichkeit, eine Stelle in einer Firma zu bekommen, deren Werte mit Ihren übereinstimmen.

Wird Ihnen die Arbeit in dieser Firma bei Ihrer Karriere helfen?

Im Durchschnitt wechseln Menschen im Laufe ihrer Karriere 11-12 Mal den Arbeitsplatz. Es lohnt sich also, darüber nachzudenken, wo Sie sein wollen, nicht nur in den nächsten Jahren, sondern in einem Jahrzehnt oder so. Wenn Sie eine klare Vorstellung von Ihren Karrierezielen haben, sollten Sie sicherstellen, dass das Unternehmen, für das Sie sich interessieren, Ihnen hilft, diese zu erreichen.

Das könnte bedeuten, dass Sie überprüfen, ob Sie die richtigen Fähigkeiten erlernen, sich auf die richtigen Themen konzentrieren, die richtigen Erfahrungen sammeln oder mit den richtigen Leuten vernetzt sind. Einige Firmen haben berufliche Entwicklungsinitiativen eingerichtet, insbesondere solche mit strukturierten Graduiertenprogrammen. Vergewissern Sie sich einfach, dass sich Ihre Karriere in der Zielkanzlei weiterentwickeln wird und Sie nicht eingeschränkt werden.

Hat die Kanzlei eine internationale Präsenz?

Für Juraabsolventen, die von der Aussicht begeistert sind, im Ausland zu arbeiten oder sich auf internationale Fälle zu konzentrieren, könnte es sich lohnen, Kanzleien zu bevorzugen, die eine globale Präsenz haben. Es kann viel einfacher sein, eine Anstellung im Ausland zu finden, wenn interne Versetzungen möglich sind, und internationale Kanzleien nutzen oft ihre globale Präsenz, um sich mit Rechtsfragen zu befassen, die mehrere Gerichtsbarkeiten betreffen.

Wenn Sie hingegen lieber an einem einzigen Standort arbeiten oder sich auf inländische Themen konzentrieren möchten, sollten Sie internationale Firmen meiden, bei denen Auslandseinsätze oder Trainingsprogramme als natürlicher Teil Ihrer Karriereentwicklung angesehen werden.

Werden Sie eine gesunde Work-Life-Balance haben?

Laut einer Umfrage gaben 46,9 Prozent der Jurastudenten, 55,7 Prozent der und 52,5 Prozent der Barrister an, dass sie Depressionen* erlebt haben. Darüber hinaus ist Burnout ein wachsendes Problem innerhalb des Berufsstandes, wobei einige gestresste Anwälte die Dienste von Firmen in Anspruch nehmen, die Anwälten beim Übergang in andere Berufe helfen. Ein überwältigender Grund, der in beiden Fällen als Erklärung angegeben wurde, ist die Schwierigkeit, mit der Anwälte oft konfrontiert sind, wenn sie versuchen, eine gesunde Work-Life-Balance herzustellen.

Sie werden Ihre eigene Vorstellung davon haben, wie eine gesunde Work-Life-Balance aussieht – manche Menschen mögen Befriedigung daraus ziehen, bis spät in die Nacht zu arbeiten, um komplexe Fälle vorzubereiten; andere bevorzugen vielleicht regelmäßigere Arbeitszeiten mit reichlich Zeit für persönliche Verpflichtungen. In jedem Fall ist es wichtig zu prüfen, ob Ihre Vorstellung von einer gesunden Work-Life-Balance in der Zielkanzlei realisierbar ist.

Wer sind die Mandanten?

Wenn Sie in einer großen Kanzlei arbeiten, werden Sie vielleicht Beziehungen zu den Rechtsvertretern von ebenso großen Organisationen pflegen. Wenn Sie in einer kleinen Kanzlei arbeiten, arbeiten Sie vielleicht eher mit Einzelpersonen in privaten Angelegenheiten zusammen. Wenn Sie intern arbeiten, ist Ihr „Mandant“ das Unternehmen, bei dem Sie angestellt sind. In einem der zahlreichen anderen juristischen Bereiche, in denen Sie tätig sein können, könnte Ihr Mandant die Regierung, ein Angeklagter in einem Strafverfahren, ein Elternteil in einem Sorgerechtsverfahren, eine Person, die eine Entschädigung für Personenschäden sucht, ein Nationalstaat, der seine Handlungen vor einem internationalen Handelsgericht verteidigt, oder etwas ganz anderes sein.

Die Möglichkeiten sind endlos, also überlegen Sie, für wen Sie gerne arbeiten würden – wird die Kanzlei, die Sie untersuchen, in der Lage sein, Sie mit dieser Art von Mandanten zu verbinden?

Andere Dinge, die Sie beachten sollten

Es lohnt sich, Ihren akademischen Hintergrund zu berücksichtigen. Wenn Sie einen Bachelor-Abschluss oder eine alternative Qualifikation in einem anderen Bereich als dem der Rechtswissenschaften erworben haben, kann dies Ihre Einsatzmöglichkeiten in bestimmten Bereichen erhöhen. Wenn Sie zum Beispiel neben Jura auch Wirtschaft studiert haben, kann es für Sie von Vorteil sein, eine Karriere in einer Wirtschaftskanzlei zu verfolgen.

Sie sollten auch Ihre Interessen außerhalb der Rechtswissenschaften berücksichtigen und die Möglichkeit erkunden, diese für eine befriedigendere Karriere zu nutzen. Wenn Sie eine Leidenschaft für Musik haben, könnten Sie sich eine Kanzlei suchen, die sich auf geistiges Eigentum spezialisiert hat oder Mandanten aus der Unterhaltungsindustrie vertritt.

Weitere Fragen, die Ihnen bei Ihrer Entscheidungsfindung helfen sollen:

– Wo befindet sich die Kanzlei?
– Wird die Kanzlei Ihren Gehaltsvorstellungen gerecht?
– Werden Sie eine gewisse Autonomie haben, und wenn ja, wie viel?
– Werden Sie eine abwechslungsreiche und interessante Arbeit erhalten?
– Werden Sie die Möglichkeit haben, in verschiedene Praxisbereiche zu wechseln?
– Werden Sie sehr lange arbeiten müssen, ohne dass ein klarer Zusammenhang zwischen Leistung und Bezahlung besteht?
– Gibt es Möglichkeiten zur beruflichen Weiterentwicklung, einschließlich Schulungen, Weiterbildung (z. B. Finanzierung eines weiteren Studiums) und Mentoring?
– Wie ist der berufliche Ruf der Person, der Sie unterstellt sind?

Wie Sie Antworten finden

Wenn Sie sich für eine bestimmte Firma interessieren, ist es hilfreich, mit aktuellen Mitarbeitern über ihre individuellen Erfahrungen zu sprechen. Eine Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, Vertreter Ihrer Zielfirma auf Karrieremessen anzusprechen. Alternativ können auch Personalvermittler und andere Kontakte und Freunde, die in der Firma gearbeitet haben, ehrliche und wertvolle Informationen über die Kultur, den Ruf und das Arbeitsumfeld der Firma geben.

Eine Online-Recherche kann hilfreich sein, um Antworten auf Ihre Fragen zu finden, wobei Sie sich natürlich bemühen sollten, Ihre Meinungen auf seriöse Quellen zu stützen. Sie können auch den Rat von Dozenten, Tutoren, Berufsberatern und Angehörigen der Rechtsberufe einholen. Schließlich gibt es keinen besseren Zeitpunkt, um klärende Fragen zu stellen, als während eines Vorstellungsgesprächs.

Wenn Sie recherchieren und sich sorgfältig für eine Anwaltskanzlei entscheiden, die zu Ihren Werten, Zielen und Erwartungen passt, können Sie sich Ihrer Wahl sicher sein und Ihrer Karriere einen zufriedenstellenden Start verschaffen.

Angebote

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

PKV-Angebote gibt es für jede Lebenssituation und Berufsgruppe. Daraus
ergibt sich ein sprichwörtlicher Tarifdschungel aus über 16.000 Varianten.
Wir verschaffen Ihnen den notwendigen Durchblick, damit Sie das für Sie
optimale Angebot für eine private Krankenversicherung finden können!
Vergleichen Sie jetzt und sparen Sie künftig 65 Prozent der monatlichen Beiträge:

Eine stressfreie & effiziente Restwoche wünscht

Hallo,

lassen Sie sich von einem finanziellen Engpass nicht davon abhalten, Ihre Träume
zu verwirklichen. Sichern Sie sich mit wenigen Klicks einen Online-Kredit. Es
spielt keine Rolle, wofür Sie das Geld benötigen – eine längst überfällige
Wohnungsrenovierung, neue Möbel, eine Traumreise oder ein neues Auto.

Sichern Sie sich jetzt ein individuelles Angebot.

Ihre Vorteile:
* Sofortige Auszahlung
* Flexible Rückzahlung
* Online abschließen ohne Belege
Die besten Grüße
Schönen guten Tag,

Sie können aus vielerlei Gründen völlig unverschuldet aus dem Arbeitsleben gerissen werden. Ein Unfall, eine hartnäckige Allergie oder eine schwere Krankheit reichen aus und ihr Einkommen fällt von einem Tag auf den anderen weg, zb bei einem Fliesenleger.

Fakt ist: Jeder vierte erwerbstätige Deutsche wird inzwischen vor
Erreichen des Rentenalters berufsunfähig. Die staatlichen Leistungen sind
in solch einem Fall gering und gleichen ihren Einkommensverlust nicht einmal
annähernd aus.

Sichern Sie deshalb jetzt Ihre Arbeitskraft ab: